... und wir unsere Gottesdienstformen vorstellen dürfen


Nicht jeder Gottesdienst ist wie der andere. Und nicht jeder Gottesdienst wird ganz alleine von Pfarrerin oder Pfarrer vorbereitet. Verschiedene Gottesdienstformen sollen es ermöglichen, verschiedene Zielgruppen anzusprechen, wobei Jede und Jeder natürlich zu jedem Gottesdienst kommen darf. Wir stellen hier einige Formate vor.


SONNTAGSGOTTESDIENST

Die am häufigsten gefeierte Form, meist 10 Uhr, einmal monatlich 18:30 Uhr, in der Regel mit Heiligem Abendmahl. Für Konfirmanden, Jugendliche, Erwachsene geeignet.


KASUALGOTTESDIENST

Hierzu zählen hauptsächlich Taufen, die Konfirmation, Paarsegnungen, Jubiläen und  Bestattungen. Auf individuelle Wünsche wird  dabei eingegangen, siehe auch HIER.     



FAMILIENGOTTESDIENST

In unregelmäßigen Abständen und zu bestimmten Festen. Kinder und Jugendliche werden aktiv mit einbezogen. Für alle Altersgruppen geeignet.


THEMENGOTTESDIENST

Jährlich feiern wir einen Gottesdienst zum Thema "Diakonie". Dazu kommen unregelmäßig thematische Gottesdienste aus dem Konfikurs oder den Gruppen und Kreisen.     



ZWERGERLGOTTESDIENST

In unregelmäßigen Abständen sonntags 16 Uhr für unsere Kleinsten bis ins Volksschulalter. Im Anschluss Jause. Einladung über einen e-mail Verteiler.   


MUSIKGOTTESDIENST

In unregelmäßig Abständen feiern wir Gottesdienste mit besonderem musikalischem Schwerpunkt, mal mit unserem Chor oder auch einer Instrumentalistengruppe. 



GOTTESDIENST ZU EINEM PERSÖNLICHEN ANLASS ODER EINEM GRUPPENJUBILÄUM

Sie wollen einen individuellen Dank- oder Bittgottesdienst zu einem speziellen Anlass? Dann rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns. Neben den liturgischen Grundelementen freuen wir uns auf Ihre Gestaltungsvorschläge.