... in der Gemeinde mit dem größten evangelischen Kirchenbau Österreichs


AKTUELLES

BILDER UND VIDEOS FINDEN SIE HIER

GOTTESDIENSTVIDEOS + TEXTE HIER



GOTTESDIENSTE FINDEN AUCH IM LOCKDOWN STATT

PFLICHT: FFP2 MASKE, ABSTÄNDE EINHALTEN

EMPFOHLEN WIRD EIN GÜLTIGER TEST

 

Kein Parteienverkehr !

In dringenden Fällen vereinbaren Sie bitte telefonisch unter 01/597 34 30 einen persönlichen Termin.

Bitte um Einhaltung der 3G-Regel und FFP2 Maske!

 


23.11.2021 Arbeitseinsatz am 7.11.

Am 7.11. fand

der erste Arbeits-

einsatz unserer  Männergruppe 

mit dem Ziel statt:

Ersatz der bishe-rigen Halogenröhrenbeleuchtung in der Kirche durch LED Strahler. Außerdem wurde die gesamte Beleuchtung der Stiegenaufgänge überarbeitet. Es hat allen viel Spaß gemacht, so dass weitere Einsätze geplant sind, um auch die restlichen

Lampen der Kirche durch sparsame Leuchtkörper zu ersetzen.                                                                       Michael Bickelhaupt



19.10. Norbert ist gegangen

…. und Gott wird abwischen alle Tränen von ihren Augen, und der Tod wird nicht mehr sein, noch Leid noch Geschrei noch Schmerz wird mehr sein; denn das Erste ist vergangen.

Offenbarung 21,4

Mit großem Bedauern müssen wir Ihnen / Euch mitteilen, dass Norbert Karvanek, Küster unserer Pfarrgemeinde und über viele Jahre wichtiger Teil ´s Häferls, seinem irdischen Leben ein Ende gesetzt hat.

Wir konnten zuletzt nur mehr machtlos danebenstehen. Für Norbert war wohl der Zeitpunkt, für sich selbst noch Verantwortung übernehmen zu können, verstrichen. Wir können nur schwer begreifen, wie verzweifelt, ohne Hoffnung und einsam er in seinem Innersten gewesen sein muss und müssen akzeptieren, dass er in seinem Leben keinen Sinn mehr sehen konnte.

Möge Gott ihm den Frieden schenken, den er in dieser Welt nicht finden konnte. 


30.8. Ein neues Arbeitsjahr nach viel Bauangelegenheiten

Nach den Ferien beginnen wieder unsere Gemeinde- aktivitäten in vollem Ausmaß. Aber auch der Sommer ist nicht spurlos an unserer Kirche vorübergegangen. Auf dem Bild unten sehen Sie, wie gerade Holz aufs Kirchendach gehoben wird - zur Erneuerung eines durchgemorschten Dachbalkens. Das Gerüst an der Kirchenfront zeugt von der Sanierung unseres großen Rundfensters (beides im August). Zudem wurden auch im Juni die Wasserablaufrinnen der Kirche mit Kunststoff ausgekleidet. Dank sei hier vor allem unserer Kuratorin und unserer Baubeauftragen DI Siller für ihren unermüdlichen Einsatz bei der Planung gesagt sowie dem Bundesdenkmalamt für seine Unterstützung.           M.Bickelhaupt 


30.6. Gumpendorf  & Neubau: Regionale Entwicklung 

Am 30.6. fand in der Auferstehungskirche in Neubau ein Treffen statt. In der Pfarrgemeinde Neubau tut sich etwas. Für die regionale Zusammenarbeit vielleicht sogar ein positiver Impuls. Näheres dazu finden Sie in unserem aktuellen Newsletter unter "Neubau & Gumpendorf".


16.06.  Für alle Altersgruppen - Gemeindefest 

Auch dieses Jahr wieder feiern wir 

Sommerfest.

Beginnen werden wir am 27.6. mit einem Familiengottesdienst um 10 Uhr, in dem wir ein Maßband anlegen und Kinder wie Erwachsene zum Mitreden eingeladen sind. Anschließend wird im Garten gegrillt. Wer im Garten dabei sein möchte, bitte an die 3G denken und einen Nachweis parat haben.    


16.04  Projekt LIBANON-HILFE

Vergangenen September wurden wir in einem berührenden Gottesdienst über die schwierige Situation im Libanon informiert. Nicht erst seit der Explosion im Hafen von Beirut lebt ein Großteil der Bevölkerung in Armut; Arbeitslosigkeit, Inflation und Korruption geben wenig Grund zur Hoffnung. Tatkräftige Hilfe vor Ort (Pakete mit Haushaltswaren, Schulstipendien, psychosoziale Betreuung) leistet die National Evangelical Church of Beirut. Unser Presbyterium hat beschlossen, die Hilfsaktionen dieser Pfarrgemeinde zu unterstützen. Bis Jahresende ist eine Kollekte pro Monat der Libanonhilfe gewidmet. Gerne können Sie auch über unser Spendenkonto die Menschen im Libanon unterstützen (Erste Bank AT862011100002914824, Kennwort: Libanon-Hilfe).


22.01. Techno in unserer Kirche?  

... hätte es beinahe gegeben, wird es vielleicht auch noch geben - näheres dazu im StandART - Interview: 

Link zum Standard Interview vom 22.01.2021


www.gumpendorf-evang.at


PROFIL UNSERER EVANGELISCHEN PFARRGEMEINDE

Foto: Robert Deopito

Wir sind

  • bunt, unterschiedlich und offen
  • Menschen mit verschiedenen Meinungen, Anschauungen und Ideen
  • eine Gemeinschaft von Frauen, Männern, Kindern und Jugendlichen, die in einem Leben vor Gott, in Streit und Versöhnung das Miteinander suchen

Wir versuchen

  • christliche Spiritualität und kritische Solidarität miteinander zu leben
  • Menschen so zu akzeptieren, wie sie sind und sie auch in ihrer Ratlosigkeit und Verzweiflung aufzunehmen

Was uns verbindet ist

  • Leben und Arbeit für unsere Gemeinde
  • Engagement für alle, die uns brauchen

Wir wollen

  • allen, die sich für uns interessieren, Raum geben
  • auf dem Weg nach erfüllterem Leben Begleitung anbieten

Was uns trägt ist

  • die unbegreifbare Liebe Gottes, die keine Bedingungen stellt
  • die Vision von einem erfüllten und geglückten Leben in einer gerechteren und heileren Welt

Zu uns gehören weiterhin

  • ein Gemeinde- und Schulhaus, in dem sich die Evangelische Volksschule, unser Jugendkeller und Dienstwohnungen befinden
  • das "Armenwirtshaus"  's Häferl - eine Einrichtung der Stadtdiakonie Wien